Freitag, 12. Juli 2013

Sommerliches Mobile für den Garten

Sommerliches Mobile für den Garten
So ein Mobile für den Garten habe ich mir schon lange gewünscht. Jetzt hat der Zufall nachgeholfen: beim Frühjahrsputz im Keller ist mir ein altes Fahrradrad in die Hände gefallen und da gab es kein Halten mehr. Ein paar bunte laminierte Vögel und Formen aus Schmelzgranulat dran gebunden und schon flattert es im Wind und verbreitet gute Laune.
So hab ich’s gemacht:
Formen aus Schmelzgranulat
Diese Schmelzgranulatformen lassen sich sehr einfach herstellen und bilden wundervolle Lichtreflexe in der Sonne. Ihr nehmt Schmelzgranulat mit der Farbe Eurer Wahl und verteilt es in den unterschiedlichsten Formen auf ein Backblech.Die Formen müssen unten nicht geschlossen sein, das heißt Ihr könnt auch ganz normale Plätzchenformen für das Granulat verwenden. Dann schiebt Ihr das Backblech bei ca. 180 Grad in den Herd und nach etwa 5 Minuten beginnt das Granulat zu schmelzen. Jetzt müsst Ihr beobachten, wie es weiter schmilzt und je nachdem, wie alles aussehen soll, nehmt Ihr die Formen nach ca. 15 Minuten wieder aus dem Herd. Dann sind die Farben sehr gleichmäßig und bei geringer Backzeit könnt Ihr schöne Effekte erzielen, weil die Granulatform noch zu erkennen ist.
Wenn es schöne Lichteffekte geben soll, dann nehmt leuchtende Farben, Gold oder Silber sieht zwar auch sehr schön aus, aber die sind nicht lichtdurchlässig.
Nachdem Ihr die Formen aus dem Herd geholt habt, lasst sie noch kurz abkühlen, bereits nach 5 Minuten lassen sich die fertigen Blüten oder Sterne aus der Form lösen.
Die Löcher für die Aufhängung bekommt Ihr ganz leicht mit einer heißen Nadel hinein, die Nadel wird über eine Kerze gehalten und dann beherzt in die richtige Stelle gesteckt und sofort wieder heraus gezogen, sonst schmilzt die Nadel mit ein.

Bunte laminierte Vögel
Für die bunten Vögel habe ich Vogelformen aus dem Internet auf A4- und A3-Format vergrößert und auf normales Geschenkpapier übertragen.
Damit die Formen gut aufeinander passen, habe ich das Papier erst zusammengeklebt und dann die Form ausgeschnitten. Dann werden am Kopf auf beiden Seiten kleine Augen aufgemalt und das Tier laminiert.
Oben kommt ein Loch hinein und dann kann auch der Vogel aufgehängt werden.
Mein altes Rad habe ich mit roter Farbe besprüht. Dann die Schmelzformen und Vögel in gleichen Abständen daran gehängt. Jeweils ans Ende der Schnüre habe ich einen einfachen Tischdeckenbeschwerer in Blütenform gehängt, damit fällt alles etwas schöner.
Noch ein Tipp: Macht die einzelnen Schnüre nicht zu lang, die verfangen sich sonst schnell im Wind und hängen nur noch als Bündel am Rad.