Samstag, 19. September 2015

Klangspiel / Windspiel aus alten Schlüsseln

Windspiel aus alten Schlüsseln

Dieses Windspiel aus alten Schlüsseln hat eine Geschichte: Es war ein sehr heißer Sonntag, später Nachmittag, die ganze Familie inklusive Omas saß im Garten hinter dem Haus, als unser siebenjähriger Sohnemann sich Schutz suchend vor einer Wasserpistolenattacke seines Bruders in unserer Wohnung einschloss. Nach wenigen Minuten schaute er vorsichtig zur Tür heraus, die Luft war rein, er kaum raus, schloss brav die Tür, der Schlüssel steckte drinnen. 
Wir haben jetzt ein neues Schloss, dass von beiden Seiten zu öffnen ist auch wenn der Schlüssel steckt. Mit den Details des restlichen Sonntags möchte ich euch nicht langweilen, aber ich will euch zeigen, was wir aus den alten Schlüsseln gemacht haben.



Das braucht Ihr dazu: einige Schlüssel, Acrylfarben, Pinsel, einen dickeren Ast oder einen kleinen Holzkleiderbügel, dünnen Strick und ein paar kleine Haken.
 
Zuerst werden die Schlüssel angemalt, ich habe sie dazu an einem sehr dünnen Faden aufgehängt, daran können sie auch sehr gut trocknen, falls die Farbe nicht gleich deckt, malt ihr einfach zweimal drüber. Dann werden die Häkchen in gleichmäßigen Abständen in den Ast oder Kleiderbügel gedreht. Nach dem Trocknen der Farbe können die Schlüssel mit dünnem Strick an die Haken gehängt werden. 
Die Schlüssel haben einen schönen Klang, wenn sie vom Luftzug bewegt werden, dazu müsst ihr sie nur dicht genug neben einander hängen.