Dienstag, 12. August 2014

Unser kreatives Augustwochenende

Betoneule






















Wir haben uns am Wochenende mal wieder richtig schön kreativ ausgetobt und dabei sind ein paar Dinge herausgekommen, die ich Euch unbedingt zeigen muss. Da hätten wir als erstes ein neues Haustier, den Herrn Goldfisch im Wasserglas, eine Betoneule für die Ewigkeit und eine Straßen-Kreide-Eule für die Zeit bis zum nächsten Regen und Gartendekoration aus Flohmarkttassen.

Straßen-Kreide-Eule
Gartentischdekoration
Herr Goldfisch im Glas

Fangen wir mal mit dem Fisch im Wasserglas an. Dafür habe ich den Kindern die Grundform auf einem A3-Blatt vorgemalt und die Blubberblasen mit Bleistift vorgezeichnet. Die Kids mussten jetzt nur noch ihr Glas ausschneiden und die Blubberblasen auf beiden Seiten des Blattes blau ausmalen.
Dann kommt der größte Spaß an der Sache: die kleine Kinderhand wird komplett orange angemalt und dann mit dem Handballen Richtung Blubberblasen auf das Blatt gedrückt.
Dann lasst Ihr alles trocknen (ich habe mit dem Fön nachgeholfen) und macht das gleiche auf der anderen Seite.
Wenn der Fisch richtig trocken ist, malt Ihr einen Mund auf und klebt auf beide Seiten ein Wackelauge. Wenn Ihr ein Laminiergerät habt, dann könnt Ihr das Glas wie ich hier laminieren,  ausschneiden und dann die Augen aufkleben. Oben kommen mit dem Locher Löcher ins Glas und dann kann das "Aquarium" mit dem neuen Mitbewohner irgendwo aufgehängt werden.
Bei uns lebt ja eigentlich schon Anselm - Ihr erinnert Euch sicher, aber der lässt sich nicht so gut in Serie produzieren wie dieser hier. Also dann viel Spaß beim Nachmachen.
 
 
 
Nach der Produktion mehrerer Goldfische im Glas wurde der Fußweg vor unserem Haus mit Kreide bemalt und weil jeder malen durfte, was er wollte, habe ich natürlich eine Eule gemalt. Hat nicht lange gedauert bis mein Junior mangels eigener Ideen mitgemalt hat. Nun ist die Eule besonders kunterbunt geworden - bis zum Regen in der Nacht war sie Beschützer des Hauses ...
 
 
Da die Kreidekunstwerke leider nicht lange halten, haben wir uns doch noch die richtigen Farben geholt und ein paar Steine und Betonteile angemalt. Und das ist dann daraus geworden, ein paar neue lustige Eulen aus meinen Betonrundlingen - wie die gegossen werden, steht hier.
 
 
 
Eine neue Bücherecke hat der Garten bekommen, mit bemalten Ziegelsteinen, Eulen aus Beton und ein paar Ostseesteinen, die wir kunterbunt bemalt haben.

Aus den restlichen Ostseesteinen, einem sehr alten, sehr verrosteten Löffel und zwei Tassen vom Flohmarkt habe ich noch dieses Arrangement für den Gartentisch gemacht:
 

 Mehr haben wir am letzten Wochenende nicht geschafft, aber das nächste kommt bestimmt.