Freitag, 29. November 2013

Papiereulen-Anhänger


Papiereulen-Anhänger
Diese wunderschönen Eulenanhänger aus Papier habe ich in einem Laden gesehen, 3 Stück irgendwie industriell gestanzte Teile für fast 10 Euro. Nun würde ich mich nicht geizig nennen - eher ehrgeizig - die wollte ich selbst machen. Und da sind die Prachtstücke, etwas anders als die Originale aus dem Geschäft aber genauso schön und eigentlich ganz einfach nach zu basteln.


Und so geht's:

Zuerst faltet Ihr ein Blatt Papier. Vom Grundsatz geht jedes Papier, ich habe hier etwas stärkeres weißes Papier genommen. Zeichnet die Eulenform so auf, dass die geschlossenen Seite oben am Kopf endet.
Wenn Ihr die Form ausgeschnitten habt, stanzt Ihr mit einer Lochzange die Augen durch beide Eulenteile.
Dann stanzt oder schneidet vier Kreise in der Größe Eurer Wahl für die Augenumrisse und stanzt ebenfalls Löcher in die Mitte. Dann werden die Augen auf die Vorder- und Rückseite geklebt.
Die hier rot eingezeichneten Striche für Schnabel und die Flügel habe ich mit einem Cutter eingeritzt, entweder so tief, dass Ihr durch beide Teile durchkommt oder von beiden Seiten. (Solltet Ihr keinen Cutter zur Hand haben, könnt Ihr die Striche einfach mit einem dünnen Bleistift aufzeichnen - sieht fast genau so aus.)
Dann kommt das Federkleid in Form ausgestanzter Kreise auf die vordere und auch die hintere Eule.
Jetzt Faltet Ihr an der dünnen Stelle zwischen Kopf und Ohren die beiden Eulen ein Mal nach Innen, damit oben eine Fläche entsteht. Durch die Mitte fädelt Ihr ein Band mit der Nadel, steckt eine Perle darauf und verknotet das Band oben.