Mittwoch, 20. November 2013

Goldfisch Anselm im Glas

Goldfisch Anselm im Glas
Heute ist Buß- und Bettag und aus komplizierten Gründen ist das in Sachsen ein Feiertag. Also Kindergarten zu, Ganztagsbespaßung für den Junior und das bei Dauerregen, da muss Mama sich was einfallen lassen. Basteln kommt bei 6jährigen Jungs nicht so gut an, also haben wir uns ein Haustier zugelegt. Den Goldfisch Anselm.


Zuerst war da dieser Rest Fimo-Masse in orange mit Glitzereffekten, der sich fast von selbst in eine Fischform verwandelt hat. Dem habe ich vor dem Backen im Herd einen dicken Draht in den Bauch gesteckt auf dem Anselm schwimmen kann.
Nachdem der Fisch inklusive Draht 10 Minuten im Backofen war, hat er Augen bekommen und unten am Draht habe ich diese Klebepads befestigt mit denen man auch Plakate an die Wand hängen kann, damit der Fisch im Glas hält. Normalerweise steht der Fisch auch so im Glas sehr gut, aber mein Sohnemann prüft stündlich durch kräftiges Schütteln, ob es Anselm noch gut geht. Also wenn Kinder im Spiel sind - gut befestigen.
Ein Glas für den Fisch war schnell gefunden und nachdem ich dem Kind die Idee ausgeredet hatte richtiges Wasser ins Glas zu füllen, haben wir blaues Papier in Schnipsel geschnitten und zu Anselm ins Glas gegeben. Er hat auch noch ein Spielzeug bekommen und wird in regelmäßigen Abständen mit Konfetti gefüttert.