Donnerstag, 10. Oktober 2013

Kürbis und Drachen als Herbstdekoration


Kürbis und Drachen als Herbstdekoration
Wenn es draußen kälter wird, bekommt man an jeder Straßenecke Kürbis zu kaufen. Damit steht der herbstlichen Dekoration des Hauses nichts mehr im Wege.

Das braucht ihr:
► einen großen Kürbis
► scharfe Messer / Löffel
► Stöcke aus Holz in verschiedenen Längen
► Heißklebepistole
► Strick

So wird's gemacht:
Zuerst schneidet ihr den Deckel vom Kürbis ab und höhlt den Kürbis mit dem Löffel so weit aus, dass das gesamte Fruchtfleisch weg ist und nur noch die weiße Schale im inneren zu sehen ist.
Wer es mag, kann sich ein lecker Essen daraus zubereiten - ich mag's nicht - also gibt es bei mir nur Kürbisdekoration, keine Kürbissuppe.
Augen, Nase und Mund ausschneiden und Deckel wieder drauf setzen. Nachts wird ein Glas mit Teelicht hineingestellt - etwas gruselig sieht der dann schon aus.
Der Drache ist ein Gemeinschaftswerk meines Sohnes und mir. Er sammelt sowieso Stöcke ohne Ende und nun haben wir die vernünftig verwertet.
Zuerst vier Stöcke so zusammen binden, dass sie wie ein Drachen aussehen. Dann die kleineren Stöcke passen darauf anordnen und mit Heißkleber ankleben.
Die Augen und den Mund haben wir auch gefunden, die Walnüsse im Garten und die Haselnüsse im Park - Kastanien sind natürlich genauso gut.