Samstag, 27. Juli 2013

Sommerjeans mit Spitze oder Stoff aufgepeppt

Sommerjeans mit Spitze oder Stoff aufgepeppt
Es ist Sommer, es ist heiß, aber auf meine geliebte Jeans will ich trotzdem nicht verzichten. Also habe ich die Jeans knöchelhoch abgeschnitten, aber das sah so langweilig aus, dass ich mir etwas einfallen lassen musste - Spitze war die erste Idee.
So habe ich's gemacht:
Zuerst zieht ihr die Jeans an und markiert von außen, wie kurz sie werden darf. Dann schneidet Ihr die Hose ca. 1,5 cm unterhalb eurer Markierung ab. Achtet darauf, dass beide Hosenbeine gleich lang bleiben.
Danach näht ihr die Spitze an. Dazu die 1,5 cm, die zur Markierung fehlten von der Innenseite um bügeln und dann die auf die richtige Länge zugeschnittene Spitze von Innen feststecken. Genäht habe ich allerdings von der Außenseite, das sieht am Ende einfach besser aus. Jetzt ist das Werk eigentlich auch schon fertig.
In einer zweiten Variante habe ich ein Stück meines Lieblingsstoffes unten angenäht. Das Prinzip ist das gleiche, nur ist das Stoffstück etwas länger als die Spitze und an der Innenseite offen. Dazu wird der Stoff auf die Länge des Beinumfangs zugeschnitten zuzüglich an beiden Enden 1 cm Nahtzugabe. Dann den Stoffe zur Hälfte umschlagen und auf der Innenseite die Ränder steppen.
Dann wendet Ihr das Stück und näht den Stoff genau wie die Spitze ans Hosenbein.