Donnerstag, 25. März 2021

Makramee Blumenampel

 

Manchmal macht man einfach einen Trend mit und findet Gefallen daran. Ich statte unsere Wohnung aktuell mit Makramee-Blumenampeln aus. Pflanzen aller Art haben sowieso immer eine Heimat bei mir und mit Blumenampeln können die Pflanzen, die nicht mehr auf die Fensterbank passen einfach entspannt irgendwo abhängen. Makramee ist für mich nicht neu, ich hatte das Thema aber schon vor vielen Jahren als altbacken und zu zeitaufwendig abgehakt. Was für ein krasses Vorurteil! Eine Blumenampel ist mit etwas Übung in weniger als einer Stunde gemacht und sieht alles andere als Altbacken aus.  Gut, dass ich dem Makramee-Trend gefolgt bin.

Diese Ampeln sind sehr einfach und schnell zu knüpfen. Anleitungen gibt es sehr viele und sehr gute auf Youtube zu finden, damit können auch Anfänger gut zurechtkommen.


Der Anfang ist der Strick, ich habe 2 mm dicken benutzt, habe mir aber gerade 3mm-Stricke in verschiedenen Farben bestellt. Die Ergebnisse seht ihr demnächst.
Um den Aufhängering werden 8 Stricke gelegt, davon nehmt ihr für einen normalen Blumentopf mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm 4 Stück in der Länge 4m (das sind die Arbeitsstricke) und noch mal 4 in der Länge 2,50m. So, dann kann's auch schon losgehen.










 

 

 

 

 


 

1 Kommentar:

  1. Ich mag Makramee seit den 70ern, aber ich habe noch nie ein Teil geknüpft. Allerdings gekauft habe ich schon einige Exemplare. Seit 2 oder 3 Jahren hängt z.B. eine sehr große lange Makramee-Blumenampel bei mir im Bad, allerdings ohne Blumen. Sie hält unsere Reserve-Toilettenpapierrollen.
    Deine Ampeln sind toll. Ich weiss gar nicht, welche ich schöner finde.
    Vielleicht die kleine mit dem blau-weissen Topf? Oder doch die aus Paketschnur? Oder doch... ach, ich weiss es wirklich nicht.
    Liebe Grüße
    Alke

    AntwortenLöschen