Samstag, 21. November 2020

Zapfenkranz mit Lichterkette


Die Zapfen für diesen Kranz habe ich im Sommer gesammelt und zum Trocknen ins Körbchen gelegt bis zur weiteren Verarbeitung. Der Kranz ist relativ schnell gemacht. Dieser hier sollte eigentlich mit Lichterkette als Türkranz dienen, dann fand ich ihn liegend mit Kerze in der Mitte aber schöner. Jetzt liegt er auf der Bank vor Oma's Wohnungstür und leuchtet, wenn wir nach Hause kommen schon sehr vorweihnachtlich.
 
 
Ihr braucht eine Rohling (irgendwas, was sich mit Heißkleber versteht, Styropor funktioniert da nicht so gut), Heißkleber, viele Zapfen, etwas Moos und eine LED-Lichterkette, in meinem Fall für außen geeignet, idealerweise mit Timerfunktion.
Die Zapfen werden außen, innen und dann oben mit Heißkleber dicht an dicht angeklebt.

Auch wenn man die Zapfen noch so dicht anklebt, der Rohling scheint immer noch durch, deshalb kommt in alle Lücken etwas Moos.
Ich habe das Moos nicht geklebt sondern einfach mit einem Stäbchen in die Lücken gestopft.
Die Zapfen habe ich dann mit etwas weißer Farbe "beschneit" und eigentlich nur weil ich eine rote Kerze in die Mitte gesetzt habe noch ein paar rote Beeren angeklebt.
Die Kerze ist auf einem Deckel mit Heißkleber fixiert und damit man den Deckel nicht sieht, habe ich noch Eicheln darum geklebt.

Der Deckel kann mit der Kerze abgenommen werden, um die Batterien für die Lichterkette wechseln zu können.

 










 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten