Sonntag, 3. Dezember 2017

Fröhliches Weihnachtsgesteck für draußen






















Für die Bank vorm Haus habe ich ein kleines Weihnachtsgesteck gemacht mit roten Kerzen, Tanne vom Baum im Garten, ein paar Zapfen, Glöckchen und zwei wundervollen roten Amaryllis (die sind natürlich nicht echt, sonst würden sie keinen Tag in der Kälte überleben, dafür kommen sie jedes Jahr zum Einsatz). Damit wünsche ich euch einen wundervollen ersten Advent.


Den Korb habe ich mit Folie ausgelegt und ein großes Stück Steckschaum hineingelegt. In den Steckschaum werden die Zweige gesteckt und auch die Kerzen, in die ich vorher unten Schalschlikspieße gebohrt habe.
Die Lichterkette ist Batteriebetrieben und leuchtet jeden Tag sechs Stunden lang, das funktioniert super und die Batterien können hervorragend im Korb versteckt werden. Damit seid ihr Steckdosen-unabhängig - sehr praktisch.