Sonntag, 26. April 2015

Pflanze in der Tüte als hübsches Mitbringsel

Pflanze in der Tüte - ein hübsches Mitbringsel






















Ihr seid bei Freunden eingeladen und habt keine richtig gute Idee für ein Mitbringsel? Kein Thema: Ihr steckt eine wunderschöne Pflanze in eine Papiertüte, Strick drum und los geht's. Sowas kommt auch immer gut bei Omas und Tanten zum Kaffeetrinken oder, oder, oder ... erst recht, wenn man die Pflanze wie diese Hortensie später in den Garten pflanzen kann. Macht euch beliebt, einfacher geht es nicht.


Nach der Größe des Blumentopfes sucht Ihr euch eine Tüte auch bzw. faltet sie selbst, wie das geht, ist HIER beschrieben.
Dann schneidet Ihr den oberen Rand rechts und links etwas ein, so dass Ihr die obere Kante bis etwa einen oder zwei cm über der Blumentopfkante mehrmals umschlagen könnt. Es muss ja nicht sooo genau sein.
Dann nehmt Ihr Euch irgendeine schön-kitschige Blütenabbildung aus einer Zeitschrift oder diesen günstigen Stamperblümchen (die heißen tatsächlich immer noch so) und schneidet eine entsprechend große Blüte für Eure Tüte aus.
Zuerst könnt Ihr den umgeschlagenen Rand der Tüte festkleben und dann wird die auserwählte Blüte auf die Vorderseite der Tüte geklebt.
Damit Ihr die Pflanze feucht halten könnt und die Tüte keinen Schaden dabei nimmt, stellt Ihr die Blume zuerst in eine Plastiktüte und dann in die Papiertüte.
Einen hübschen Strick mit einer Schleife darum befestigen und schon habt Ihr das süßeste Mitbringsel überhaupt - also ich würde mich darüber freuen.