Mittwoch, 19. November 2014

Winterlicher Eulen-Türkranz

Winterlicher Eulen-Türkranz






















Es ist kalt geworden und wenn ich die Mützen, Schals und Handschuhe für die ganze Familie hervorkrame, fällt mir jedes Jahr Omas Strick-Ensemble in die Hand, das ich dann (mit ihrer Erlaubnis natürlich) zu einem winterlichen Türschmuck verarbeite. In diesem Jahr ist es eine winterliche Eule geworden - was auch sonst. Den winterlichen Schneemann aus dem letzten Jahr findet Ihr HIER.

 

Alles was Ihr braucht sind zwei Kränze, Strickmütze und Strickschal, farbigen Fotokarton oder Wellpappe für die Augen und den Schnabel und Strick zum Befestigen am Kranz. Zuerst werden die beiden Türkränze in der Mitte mit einem Band verbunden, das möglichst eine ähnliche Farbe wie der Kranz hat. Dann schneidet Ihr aus Fotokarton oder Wellpappe die Augenpartie und zwei Flügelchen aus.

An die Augen wird der Schnabel getackert, so dass die Nadeln später nicht mehr zu sehen sind, auf der Rückseite sieht das so aus:

Dann scheidet Ihr aus Papier noch zwei kleinere Kreise für die Augen und jeweils einen weißen Kreis mit schwarzem Punkt. Ich habe noch Kronkorken darunter geklebt, wie die bearbeitet werden, habe ich HIER beschrieben. Es geht aber auch sehr gut ohne Kronkorken.
Die Flügel werden auf der Rückseite an dem Band angetackert, das die beiden Kränze zusammen hält. In die Augenpartie werden rechts und links kleine Löcher gestanzt und dann über die Rückseite mit einem Strick befestigt.
Jetzt müsst Ihr nur noch den Schal umbinden und die Mütze aufsetzen. Ich habe unter der Mütze einen Strick zum Aufhängen um den Kranz gebunden und mit einer dicken Nadel durch die Mütze gezogen. So kann die Mütze auch im größten Sturm nicht abhandenkommen.