Mittwoch, 26. Februar 2014

Hocker Frosta im neuen Style


Hocker Frosta im neuen Style
Ich bin sicher, dass in jedem zweiten Haushalt einer dieser praktischen IKEA-Hocker namens Frosta herum steht. Diese 3 stehen in meinem Haushalt und werden durchaus häufig genutzt, aber schön ist anders. Deshalb habe ich sie ganz schnell und unkompliziert etwas aufgepeppt.

Das ist der traurige Original-Hocker. Praktisch, aber ganz schön kahl und unfreundlich.

Mit diesen Materialien habe ich ganz fix ein paar freundlich-sommerliche Hocker gezaubert.
  • Schere
  • Geschenkpapier
  • Serviettenkleber und 
  • Klarlack
Zuerst stellt Ihr den Hocker mit der Sitzfläche nach unten auf die Rückseite des Papiers und malt mit einem Bleistift den Kreis nach. Dieser wird ausgeschnitten und nach dem gründlichen Einstreichen der Sitzfläche mit Serviettenkleber aufgeklebt.
Kleine Fältchen drückt Ihr mit dem Finger vorsichtig glatt und dann trocknen lassen.
Zum Schluß wird die Oberfläche 2 bis 3 Mal mit Klarlack versiegelt und fertig sind die neuen Prachtstücke.