Sonntag, 9. Dezember 2012

Stoffbaum


Stoffbaum
Es geht mit riesigen Schritten auf Weihnachten zu und ich experimentiere mit weihnachtlichen Nähprojekten. Da ist ein Baum doch etwas Nahe liegendes. Dieser ist nur ein Probebaum, weil er der erste ist und man nie genau weiß, ob es gelingt oder nicht, ist er aus gelbem Stoff. Der nächste wird grün, so wie sich das gehört.

Das braucht Ihr:
  • Stoff in weihnachtlichem Design, vorzugsweise grün 
  • Schere 
  • viel Füllwatte 
  • Nähmaschine
So wird's gemacht:
Zuerst einen Baum kreieren. Dazu braucht Ihr keine Vorlage, er sollte symmetrisch sein und in der Mitte nicht zu dünn, sonst fällt später das Stopfen schwer. 
Meine Vorlage ist 28 cm hoch, die unteren Äste sind 20 cm breit und die obersten 9 cm. Diese Vorlage 6 x auf die Rückseite Eures gewünschten Stoffes übertragen und mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm ausschneiden. Daraus werden jetzt 3 schönes Tannenbäume genäht, unten eine breite Öffnung zum Wenden und Füllen lassen. Dann die Nahtzugabe zurückschneiden und an den Rundungen und Ecken bis fast an die Naht einschneiden.
Dann werden die Bäumchen gewendet, gebügelt und alle drei übereinander gelegt in der Mitte zusammen genäht. Jetzt müssen die Teile mit Füllwatte gestopft werden, das ist der Schwierigste Part. Ihr müsst oben anfangen und erst die 6 Spitzen füllen, dann die nächste Reihe  usw. Immer gut stopfen und sehr fest füllen, damit der Baum am Ende stehen kann. Wenn das geschafft ist, näht Ihr unten die offenen Seiten mit der Hand zu und schon ist der Baum fertig.