Montag, 27. August 2012

Stoffroboter Paul, Mini & Mani

Stoffroboter Paul, Mini & Mani

Paul ist eine Auftragswerk meines Sohnes. Vielleicht hat er das etwas anders gemeint, als er sagte er hätte gern einen Roboter. Aber wer mit einer Mutter wie mir zusammen lebt, muss damit rechnen, dass er einen neuen Kuschelfreund bekommt. Paul ist auch bereits aufgenommen in die Riege der Kuschelfreunde, die mit ins Bett dürfen: Teddy, Mond, Eule Felix, Paul ...

Das braucht Ihr:
  • Stoff und Filzreste 
  • Schere
  • Füllwatte 
  • Knöpfe 
  • Nähmaschine
So wird's gemacht:
Mein Paul ist ca. 20 cm hoch und 15 breit. Die Vorlage passt also sehr gut auf ein A4-Blatt. Alle Teile die Ihr braucht oder wollt auf A4 ausschneiden und auf den Stoff übertragen.
Dann wird die Grundform grob ausgeschnitten und die Teile für Gesicht und Schalter müssen aus Filz zugeschnitten werden. Ich habe zuerst die Augen auf das Gesicht und dann das Gesicht auf den Körper genäht. Die Augen aus Knöpfen aufnähen. Dann kommt das Schalterteil an die Seite und noch ein paar Knöpfe als "Motor" wie mein Sohn es nennt auf den Bauch. Dann werden Vorder- und Rückenteil zusammengesteppt mit einer kleinen Öffnung an der Seite zum Wenden und Füllen. Das ganze wird nach dem Wenden fest mit Füllwatte gefüllt und dann die Öffnung per Hand zugenäht.
Paul ist geboren ...
 
 
 
 
 
 
 
Mini und Mani sind die kleinen Geschwister von Paul. Paul ist etwa 22 cm groß und seine beiden Minibrüder nur ca. 12 cm. Die zwei habe ich als Mitbringsel für meine beiden Lieblingsnachbarkinder genäht und wurden voller Freude in Empfang genommen.