Dienstag, 15. Mai 2012

HILDEGARD

HILDEGARD
Ich hatte dieses Sitzkissen von IKEA, mit dem seit Jahren keiner etwas anfangen konnte und einen alten Kinderzimmergardinenrest. Jetzt habe ich Hildegard. Die stattlichste Eule meiner Sammlung mit einem Durchmesser von 50 cm. Gigantisch!


So wird's gemacht:
Zuerst das Kissen ausmessen und den Stoff entsprechend zuschneiden. Die Rückseite habe ich überlappend in zwei Teilen zugeschnitten, so spart Ihr den Reißverschluß und könnt trotzdem bequem das Kissen hineinstecken und wieder herausnehmen.
Hildegard hat einen Durchmesser von 50 cm. Die Ohren sind 9 x 9 x 9 cm groß, die Füße 12  cm lang und 14 cm breit. Der Schnabel ist genau so groß wie die Ohren und die Augen haben einen Durchmesser von außen nach innen von: 13 cm, 9 cm und 4 cm.
Der Name auf dem Bauch ist optional, die Bauchstaben sind aufgebügelt.
Die Herstellung der großen Hildegard unterscheidet sich kaum von der einer kleinen Hanni. Zuerst werden Ohren und Füße ausgeschnitten, zusammen genäht, gewendet und mit Füllwatte gefüllt. Danach auf die Vorderseite den Schnabel und die Augen aufnähen und dann alles zusammenstecken, die Füße und Ohren an den richtigen Stellen zwischen die Vorder- und die Rückseite stecken und einmal rundherum nähen. Wenden und Kissen hineinstecken. 
Hallo Hildegard!