Donnerstag, 8. September 2011

Girlande aus Buchseiten

Girlande aus Buchseiten
Vor ein paar Tagen habe ich dieses Buch in unserem Papiermüll gefunden. Ein wunderschöner, alter, vergilbter Kriminalroman aus der Reihe Signum Taschenbücher. Ein Traum, nicht zum Lesen aber zum Verbasteln, den mein lieber Mann einfach entsorgen wollte. Jetzt ist der Krimi eine Papiergirlande und ich habe alle Mühe, meinem 5jährigen zu erklären, warum man keine Seiten aus Büchern reißt und wann ein Buch alt ist und, und, und ....

Mit dem neuen Motivstanzer habe ich aus jeder Seite 2 ca. 7,5 cm große Blumen gestanzt und dann jeweil 2 in der Mitte mit der Maschine zusammengenäht. Lasst dabei am Anfang etwas mehr Faden für die Aufhängung und zwischen den einzelnen Blüten 1 bis 1,5 cm Abstand. Die Menge der Blüten bestimmt die Länge. Am Ende könnt Ihr die Blüten noch etwas auseinanderfalten und dann damit dekorieren, was nur geht.