Samstag, 19. Oktober 2019

Walnuss-Adventskalender

 
Es ist noch etwas hin bis zur Adventskalenderzeit, aber die Walnüsse im Garten fallen jetzt, also müssen die aus dem letzten Jahr schnellstens verarbeitet werden, damit Platz für neue Nüsse ist. So ein Walnuss-Adventskalender ist neben viel Nusskuchen oder Nussbrot backen eine hervorragende Idee. Auf 24 Walnüsse werden die Zahlen von 1 bis 24 geschrieben und ab in die Tüte damit. Fertig! 

Im Gegensatz zu den perfekten Walnüssen, die man im Supermarkt kaufen kann, müssen die selbstgeernteten aus dem Garten erstmal gründlich gereinigt, gewaschen, gebürstet und getrocknet werden. Ich habe die Zahlen mit einem Perlen-Pen aufgemalt und die Walnüsse auf einer Eiskugelform platziert, damit die Schrift über Nacht trocknen und die Nüsse nicht wegrollen können.
Nach dem Trocknen der Zahlen ist der Adventskalender eigentlich auch schon fertig. Die Nüsse kommen ins Glas oder in die Tüte und wenn Ihr wollt, könnt Ihr noch dranschreiben was es ist.
Am besten gleich ein paar mehr Tüten packen, ein Walnuss-Adventskalender geht immer und für jeden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten