Samstag, 4. Oktober 2014

Eulen-Untersetzer

Eulen-Untersetzer






















Eigentlich wollte ich nur die aus der Zeitung ausgeschnittenen Fotos der ersten Klassen aus der Schule meines Sohnemanns laminieren und ihm an die Wand hängen, damit er immer mal nachschauen kann, wer der eine oder andere ist und das dünne Zeitungspapier nicht kaputt geht. Dann war aber noch Platz in der Laminierfolie, also kamen auch noch neue Untersetzer dazu - so ist das eben manchmal.
Und so habe ich das gemacht:

Zuerst sucht Ihr Euch den richtigen Stoff aus, das selbe kann man natürlich auch mit einem schönen Papiermotiv machen. Ich habe hier meinen Lieblingseulenstoff von Buttinette genommen.

Auf die Rückseite des Stoffes zeichnet Ihr mit Hilfe einer Schablone (bei mir reichte ein Bierdeckel) einen Kreis um Euer Motiv.

Danach schneidet Ihr die Eule mit einer Stoffschere aus, ich habe eine Zackenschere genommen, das macht die Sache noch interessanter.
Dann legt Ihr die ausgeschnittenen Kreise in eine Laminierfolie und zieht sie einmal durchs Laminiergerät. Dann werden die Eulen mit einem Abstand von etwa 0,5 cm zum Rand aus der Laminierfolie ausgeschnitten.

Und fertig ist der Untersetzer auf dem Ihr nun sicher und abwaschbar Eure Getränke und Gläser abstellen könnt. Für alle Nicht-Leipziger, die wahrscheinlich auch unsere leckere Lipz-Schorle nicht kennen, hier (www.lipz-schorle.de) könnt Ihr mehr darüber erfahren.

Das funktioniert natürlich auch mit anderen Materialien, wie zum Beispiel diesen Kaffeeuntersetzern.

Natürlich habe ich auch noch die Fotos der 1. Klassen aus der Zeitung aufgehängt. Ich habe einfach ein paar Gardinenclips genommen, jeweils unten in das Bild ein Loch gemacht und jedes Bild mit dem anderen verbunden. Jetzt kann der Sohnemann in Ruhe nachsehen, wer in seiner Klasse ist oder in der c oder der e oder ...