Samstag, 18. Mai 2013

Plisseeblumen

Plisseeblumen

In irgendeiner Zeitschrift habe ich diese Plisseeblumen gefunden. Leider gab es nirgendwo eine Anleitung, wie man die macht und das Geld für ein Buch wollte ich auch nicht gleich ausgeben. Also habe ich so lange herumexperimentiert, bis ich es hinbekommen habe. Eigentlich ist das eine ganz einfache Sache.

Das braucht Ihr:
  • Buntes Papier
  • Schere
  • Leim
  • Karton für die Mittelpunkte
So hab ich‘s gemacht:
Nach der Größe des von Euch verwendeten Papiers richtet sich die Größe der zukünftigen Blüte. Ich habe für die kleinere Blüte ein 15 X 15 cm großes Blatt für ein Blütenblatt in der Mitte geteilt und die fertige Blüte hat nun einen Durchmesser von 16 cm.
Für meine Blüte habe ich jeweils 4 rote und 4 gelbe Blätter gefaltet. Ihr legt das halbe Blatt mit der kürzeren Seite zu euch gerichtet auf den Tisch und faltet einmal in der Mitte. Wieder aufklappen und die untere Hälfte bis zum eben entstandenen Mittelknick falten, das gleiche auf der anderen Seite.Noch sind alle Falze in einer Richtung.
Dann die obere und untere Seite wiederum bis zum eben entstandenen Falz umschlagen, wieder öffnen und auf beiden Seiten noch einen Umschlag von unten am nächsten Falz nach der Mitte ausgerichtet.
Das Papier sollte jetzt in 8 Teilen gefaltet sein. Jetzt wird das Papier umgedreht. Von unten beginnend die Kante an den ersten Falz anlegen, fest knicken, nicht wieder öffnen und mit der Seite so weiterverfahren, damit der Zieharmonikaeffekt entsteht. Wenn Ihr das Papier auf diese Weise faltet, werden die Abstände sehr gleichmäßig. Dann faltet die Zieharminika noch einmal zur Mitte und schneidet von der Mitte des Seitenteils beginnend bis zur oberen Hälfte eine Rundung ins zukünftige Blütenblatt (Ich habe die Rundung schon vor dem Falten geschnitten, wenn Ihr das zum ersten Mal macht, ist es besser ein ganzes Blatt vor sich zu haben, sonst verwirrt das etwas).
Jetzt werden die Blütenblätter in einer Reihe jeweils an den Enden verklebt, dazu eine Falte in die erste Falte des nächsten Blattes legen. Alles gut trocknen lassen und schließlich die beiden Enden verkleben, so dass ein Blütenkreis entsteht.
Jetzt braucht es etwas Fingerfertigkeit. Schneidet aus dem Karton 2 Mittelpunkte aus und legt den ersten auf den Tisch. Diesen dick mit Kleber bestreichen und die Blüten so zusammenschieben, dass in der Mitte nur eine kleine Öffnung bleibt. Auf den mit Kleber bestrichenen Mittelpunkt legen und gut festhalten, bis der Kleber angetrocknet ist. Dann kommt der zweite Mittelpunkt obendrauf und fertig ist die Blüte.