Sonntag, 29. Mai 2016

Geburtstagskuchen-Baukasten

Geburtstagskuchen-Baukasten























Der Geburtstag einer lieben Kollegin steht bevor und da sollte wenigstens die Karte etwas persönlicher ausfallen, also habe ich es mit Nudelpoesie versucht, das ist leider nicht so gut geworden. Dieser Geburtstagskuchen-Baukasten ist dagegen ein echter Knaller und viel, viel schneller gemacht - also vergesst die Nudeln - ran an den Kuchen. 
Die ursprüngliche Idee war diese: Buchstabennudeln auf eine blaue Karte kleben und mit Glückwünschen und Unterschriften der Kollegen versehen. 

Ich verwende ganz gerne mal Lebensmittel für solche Zwecke, Kaffeebohnen oder Nudeln lassen sich ausgezeichnet verbasteln, aber hier steckt der Teufel im Detail. Ich habe zum Beispiel zu dünnes Papier genommen, die Sucherei nach den Buchstaben ist sehr zeitaufwendig, wusstet ihr, dass bei Nudel kein richtiges G dabei ist? seltsam oder? und dann kommt die Auswahl des Spruches - da macht man sich die ganze Mühe und dann passt der Spruch nicht zum Beschenkten ... :-(
Jedenfalls war das Endergebnis wegen des dünnen Papiers und der Unsicherheit beim Spruch sehr fragwürdig und ich habe mich für den Geburtstagskuchen-Baukasten entschieden.
Ich habe die Wunderkerze mit doppelseitigem Klebeband versehen und das Packpapier direkt darauf geklebt, über das Packpapier kommt etwas Tortenspitze und daran mit einer Briefklammer befestigt ein Button mit dem Hinweis: Geburtstagskuchen-Baukasten. Auf der Rückseite werden alle Papierstücke verklebt und zur Vorsicht mit einem Tacker befestigt.